MIRA7_THULEY - INTERAKTIVE TANZ-PERFORMANCE (GEWINNER DES KÖLNER TANZTHEATERPREIS 2018)

Theater
Datum: Freitag, 1. März 2019 20:00

Ort: Theater im Depot

Mira7_Thuley
Interaktive Tanz-Performance

*Gewinner des Kölner Tanztheaterpreises 2018*

MIRA7_Thuley ist eine Produktion mit fünf Tänzer*innen unterschiedlicher kultureller Herkunft und unterschiedlichen Alters. Drei von ihnen sind erwachsene, professionelle Tänzer*innen, die anderen beiden zwei Jugendliche aus Afghanistan. Was sie eint sind ihre Unterschiede und die Lust auf ein tänzerisches Experiment der Gegensätze.

MIRA entwickelt vielschichtige Inszenierungen von hoher Sensibilität und intensiver Bildsprache. Innen und Außen werden in den Dialog gebracht, es wird sichtbar, was unter die Haut geht, und spürbar, was nicht fassbar ist. Experimentell und feinfühlig lotet MIRA Grenzen aus – ob imaginär oder räumlich, zwischen den Genres, persönlich und zwischenmenschlich.

"Als spiele sich „Mira7" in unseren mit der Bühne verkabelten Köpfen ab. Große Kunst: des Unfasslichen, der Unruhe, des Wunsches nach und der Furcht vor Stille und Verbundenheit." (Kölner Stadtanzeiger, Mai 2018)

Aus der Laudatio von Frau Dr. Rita Kramp (Kölner Tanztheaterpreis 2018):

„Die Arbeit von Julia Riera zeichnet sich aus durch profunde Beobachtungsgabe und eine tiefe Sensibilität, die mit großer Ernsthaftigkeit abstrakte Ideen und Gedanken auf einer emotionalen Ebene visualisiert. Ihre Arbeit ist immer intelligent durchdacht, aber nie belehrend. Ihr vielfältiges Bewegungsvokabular ist eloquent, niemals geschwätzig. [...] Die Zusammenarbeit mit dem Komponisten Philip Mancarella verdichtet die Bewegung der TänzerInnen und verknüpft die Innen- und Außenräume, verknüpft die Darsteller mit den Zuschauern, die intellektuellen Gedanken mit den emotionalen Bildern."

!TRAILER!

Anschließendes Publikumsgespräch „Wer oder was ist Thuley?"

Dauer ca. 30-40 min

Moderation: Vera Schöpfer
(Leitung YOUNG DOGS – Junge Akademie für Dokumentarfilm im DORTMUNDER U)

Welche persönlichen Erfahrungen erzeugen bei Euch ein Gefühl von Fremdheit? Wo habt Ihr euch fremd gefühlt, welche Strategien habt Ihr um damit umzugehen?

Gemeinsam mit dem künstlerischen Team von MIRA tauschen wir uns nach der Vorstellung über die Arbeitsweise der Compagnie zur aktuellen Tanzperformance sowie über eigene Erlebnisse aus. Miteinander gehen wir der Frage nach Wer oder was ist Thuley für mich – dich - uns?

Vorstellung:
FR 01.03.2019 um 20 Uhr
Eintritt:
VVK 14 € / 8 € erm.
AK 16 € / 10 € erm
Ort: Theater im Depot

Regie/Choreografie: Julia Riera
Musik: Philip Mancarella
Tanz: Fa-Hsuan Chen, Odile Foehl, Mahdi Mosawi, Omid Rezai, Lin Verleger
Dramaturgie: Thomas Falk
Licht: Wolfgang Pütz
P&Ö: Mechtild Tellmann
Foto: Teresa Rothwangl
Produktionsassistenz: Rubina Uenzelmann

Foto oben: MeyerOriginals

https://mira-performance.de

Tickets gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0231 / 9822336 (AB) oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen-Stellen. 

Weitere Informationen zu Kartenvorbestellungen sowie unsere AGBs finden Sie hier.

Bei Erwerb der Karten über Vorverkaufsstellen sowie bei einer Online-Buchung über das Eventim Ticketsystem können Systemgebühren anfallen.

 

Telefon
0231 / 982 120
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
facebook

 

 

 

 

Powered by iCagenda