GET ON STAGE 2023 KICK-OFF

Theater, Tanz & Bühne
Get_on_stage_Kick_off
Datum: So 28.08.22 28.08.2022 11:30

Veranstaltungsort: Theater im Depot

Ihr liebt tanzen oder ihr wollt euch für das Festival GET ON STAGE 2023 anmelden? Dann seid beim KICK-OFF am 26. bis 28. August 2022 im Dortmunder Theater im Depot dabei und tauscht euch schon vor dem Festival mit Tänzer:innen aus den anderen Gruppen aus. Kommt zusammen, vernetzt euch und macht beim zweitägigen Workshop Programm für Tänzer:innen im Alter von 12 bis 26 Jahren mit. Dieses Jahr dreht sich alles um die Themen Diversität und Identität. Dafür haben wir drei tolle Dozent:innen eingeladen, die Workshops zu Gender und Body Positivity geben.


Tanzbegeisterte Menschen sind außerdem herzlich eingeladen, nicht nur an den Workshops am Samstag und Sonntag teilzunehmen, sondern bereits am Freitagabend beim offenen Training vorbeizukommen (all styles welcome!). Hier sind sowohl Anfänger:innen, Fortgeschrittene und Profis eingeladen, gemeinsam oder nur für sich zu trainieren. Meldet euch für das KICK-OFF an und seid dabei, wenn die Junge Tanzszene NRW sich trifft!

Freitag, 26. August 2022

19:00 – 22:00 Uhr: OPEN ROOM, Offenes Tanztraining (ab 16 Jahren) (kostenlos)


Samstag, 27. August 2022

11:30 – 14:00 Uhr: Genderfuck, Körper-Bewegungs-Workshop mit Luisa Kalkuhl (ab 15 Jahren)
11:30 – 14:00 Uhr: Körperform[en], Tanzworkshop mit Kathi Richter (12-14 Jahre)
14:30 – 17:00 Uhr: Gender! Gender? Körper-Bewegungs-Workshop mit Luisa Kalkuhl (12-14 Jahre)
14:30 – 17:00 Uhr: Körperform[en], Tanzworkshop mit Kathi Richter (ab 15 Jahren)
17:00 – 18:00 Uhr: PERFORMANCE, Die Teilnehmenden sind eingeladen, die Workshop-Ergebnisse im Rahmen des Hafenspaziergangs als öffentliche Performance im Studio 2 des Theaters im Depot zu präsentieren.
18:00 – 19:00 Uhr: Gemeinsames Essen (kostenlos)


Sonntag, 29. August 2022

11:30 – 14:00 Uhr: Voguing goes Contemporary, Tanzworkshop mit Zero Angels (ab 15 Jahren)
14:15 – 16:00 Uhr: After-Workshop-Jam (kostenlos)


Teilnahmegebühr: 5 € pro Workshop


Anmeldung unter: https://forms.gle/rB4XFonR1pWfkwfr8

Anmeldeschluss: 18. August 2022

Mehr Informationen: https://www.lag-tanz-nrw.de/get-on-stage

DIE WORKSHOPS

Genderfuck mit Luisa Kalkuhl (für Menschen ab 15 Jahren)

Lasst uns mit Gender experimentieren! In diesem Workshop geht es darum, die Gegensätze zwischen typisch männlich und typisch weiblich zusammenzubringen, zu mischen und komplett anderes zu machen. Wir bringen typische Alltagsbewegungen mal so richtig durcheinander und kreieren unseren eigenen „Genderfuck“. Experimentierlust und Spaß an einer Bewegungsperformance stehen im Vordergrund und jede_r kann so viel einbringen wie er_sie mag. Das Ziel ist es, sich und sein Umfeld bewusster und kritischer zum Thema Gender wahrzunehmen.


Gender! Gender? mit Luisa Kalkuhl (für Menschen von 12-14 Jahren)

Typisch männlich? Typisch weiblich? Lasst uns mit Gender experimentieren und Gegensätze zusammenbringen, mischen und mit unseren Bewegungen mal was komplett anderes machen. Wir bringen unsere typischen Alltagsbewegungen so richtig durcheinander und kreieren unsere eigenen Ideen zu „Gender“. Spaß und Experimentierlust stehen im Vordergrund und jede_r kann so viel einbringen wie er_sie mag.


Körperform[en] mit Kathi Richter

Lasst uns tanzen! In diesem Tanzworkshop werdet ihr dazu eingeladen euch mit „Body Positivity“ zu beschäftigen. Wie entsteht „Body Shaming“ und wie kann man seinen Körper tänzerisch zum Widerstand einsetzen? Neben den praktischen Tanzeinheiten wird euch gezeigt mit welchen Tänzen es zu Protestbewegungen in der Tanzszene gekommen ist. Eure persönlichen Erfahrungen und täglichen Beobachtungen werden kreativ eingebunden und sorgen für einen Workshop, der euch darin bestärkt sich positiv zu betrachten.


Voguing goes Contemporary mit Zero Angles

Voguing bedeutet Power, Ausdruck, Gemeinschaft, Selbstbewusstsein und pure Lebensfreude! Beim Voguing schlüpft man in eine andere Rolle und es steht nicht nur die Choreographie an sich, sondern die Tänzer*innen als individuelle Persönlichkeit im Vordergrund. Zero Angels verbindet in seinem Workshop durchlässige Tanzelemente aus dem Bereich Contemporary mit Bewegung aus dem Voguing zu einer spannenden Kombination.
Im Anschluss findet eine After-Workshop-Jam statt.