GUESS WHO'S BACK? Das große Banner an der Fassade des Depots kündigt es bereits an: Wir sind nach der Zwangspause wieder zurück und freuen uns auf Kunst, Kultur und natürlich unser Publikum! Ob Ausstellungen, Theater, Kino oder Workshops - es kehrt langsam aber sicher wieder Leben in die ehemalige Straßenbahnwerkstatt ein. Wie überall gelten in Zeiten von Corona natürlich auch bei uns bis auf weiteres verstärkte Hygienemaßnahmen

SAVE THE DATE: Die World Press Photo Ausstellung ist verschoben worden und findet vom 24.10. bis 15.11.2020 statt. Eine Ankündigung dazu gibt es auch bereits in unserem aktuellen acrobat reader dc33png Programmheft.

 

PREMIERE: TAXI DRIVER

Theater, Tanz & Bühne
taxi_driver
Datum: Fr 25.09. 2020-09-25 20:00

Veranstaltungsort: Theater im Depot

Die totale Mobilmachung

Der Kultfilmklassiker von 1976 behandelt beispiellos die Radikalisierung eines stillen Außenseiters zum skrupellosen Attentäter, der schließlich zum fragwürdigen Helden einer posttraumatischen, amerikanischen, Gesellschaft wird. Tag und Nacht fährt der Protagonist Travis Bickle in seinem Taxi durch die Straßen New Yorks.

Die Großstadtkulisse, die an ihm vorüberzieht, erscheint mehr und mehr als Projektionsfläche seiner psychischen Verfassung. Ein Ort der Gewalt, der Entfremdung und der Verletzlichkeit. Travis erlebt persönliche Demütigungen und seine Suche nach Glück, Liebe, Anerkennung scheitern, bis er eine radikale Entscheidung trifft, sein Leben zu ändern und ihm damit einen höheren Sinn zu geben.

Das junge Team um Regisseur Alexander Olbrich zeigt eine freie Theateradaption, die den Stoff ins Heute bringt; in die Abgründe unserer unruhigen und komplexen Welt und ihrer Figuren zu tauchen versucht. Stück wie Film sind eine Ballade über die Vergeblichkeit der Liebe in Zeiten der Entfremdung. Eine Fallstudie zur individuelle Radikalisierung und moralischen Verblendung. Eine erschreckende Metapher über die Traumatisierung von Gesellschaften und Generationen.

„Taxi Driver – Die totale Mobilmachung“ ist hierin sowohl Hommage an einen Film wie auch dessen Überschreibung.

Premiere
FR 25.09.2020 um 20 Uhr

Eintritt Premiere:
Online 18 € / 10 € erm.

Vorstellung:
SA 26.09.2020 um 20 Uhr

Eintritt:
Online 17 € / 10 € erm.

Ort:
Theater im Depot

Regie:
Alexander Olbrich

Dramaturgie: Berthold Meyer

Gefördert von:

Logo KB bunth50

 

 

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!