Liebe Gäste,

über dem Depot schweben - wie über allen Kultureinrichtungen - viele Fragezeichen, die den Veranstaltungsbetrieb in Zeiten von Corona betreffen. Wir hoffen, dass wir bald wieder viele Ausrufezeichen entgegensetzen können: Kunst! Fotografie! Theater! Kino! Und am allerwichtigsten: Publikum!

In der Zwischenzeit empfehlen wir einen Blick auf unsere Social Media Kanäle: Via Facebook und Instagram halten wir Sie auf dem Laufenden, was im Depot hinter verschlossenen Türen so alles passiert.

Sobald wir wieder öffnen dürfen, informieren über wir natürlich auch über die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Besuch.

 

ANWESENHEIT JETZT

Theater, Tanz & Bühne
Anwesenheit
Datum: Sa 21.11. 2020-11-21 20:00

Anwesenheit Jetzt!

Anwesenheit, Mensch, Gesellschaft und Digitalität. Ohne soziale Medien sind viele Kontakte gar mehr nicht möglich. Wir befinden uns in einer verschobenen Situation von Nähe und Distanz. Was macht das mit unseren zwischenmenschlichen Begegnungen und mit uns selbst? Die Einschränkung von körperlicher Anwesenheit macht viele Menschen einsamer, doch gibt sie auch die Chance sich mehr auf sich selbst zu konzentrieren oder neue Schwerpunkte zu setzen. Der Fluch und Segen einer Krise, die das Thema »Anwesenheit« ganz neu definiert, wird vom Jungen Ensemble der Produktionsgemeinschaft 4.D mit Humor und Nachdenklichkeit in einer Collage aus Theater, Tanz und Performance zusammengefasst. Eine Bestandsaufnahme, ein Ist-Zustand oder ein theatraler Neubeginn?

Vorstellungen:
SA 21.11.2020 um 20 Uhr
SO 22.11.2020 um 18 Uhr


Eintritt:
VVK 10 € / 8 € erm.
Nur online und im Voraus buchbar.


Ort: Theater im Depot


Konzept und Choreografie:
Birgit Götz


Regie:

Cordula Hein


Akteure:

Junges Ensemble 4.D


Licht: Benno Fotheringham, Vincent Westerweller


Förderer:
Kulturbüro, Stadt Dortmund
Aktion Mensch

 

LogoKulturbüro Wappen 4 Farbig 2 

Ein Projekt von vier.D

Vier D