2 ABENDE - 2 PREMIEREN: TIME LINES / ZUFLUCHT - ARTSCENICO

Theater
Datum: Samstag, 24. November 2018 20:00

Ort: Theater im Depot

2 Abende - 2 Premieren
Zuflucht / Time LINES
artscenico

An zwei Abenden zeigt artscenico seine beiden neusten Produktionen. Beide setzen sich auseinander mit dem komplexen Begriff Heimat und Heimatverlust, Flucht oder Verbannung.

Viele Menschen verlassen ihre Heimat, müssen flüchten, werden verdrängt. Einige finden eine neue, andere hängen der alten nach. Manche sind auf der Suche danach, haben ihre Wurzeln verloren oder auch diese niemals gekannt.
Die Anfangssituation: Ein Café, in dem sich mehr oder weniger zufällig die Protagonisten befinden. Sie sind auf Reisen, machen Pause, lesen, sind verabredet. Plötzlich hört man Schüsse, zerbrechendes Glas.... Licht an.Die Zeit wird angehalten-Null-Zeit.
Das ist der Ausgangspunkt für unsere Protagonisten, aus ihrem Leben zu erzählen. Es geht um Kindheit, stabile Erinnerungen, erfüllte Wünsche und Träume, Heimat und Dazugehörigkeitsgefühl, Vaterland, Patriotismus. Das diffuse Thema führt in die Irre, man wandelt zwischen Patriotismus, Nationalismus und persönlichem Befinden.
Jeder Protagonist bringt seine „Lebensbestandteile" mit ein, weil die Inszenierung offen bleibt für den persönlichen Einstieg. Das Authentische berührt und überrascht. Wie in einem Flashback zerdehnen wir die Sekundenbruchteile im Angesicht des Todes, fokussiert auf die Gedanken und Geschichte zu Herkunft und Identität. Wo will ich begraben sein? Licht aus.

artscenico performing arts ist ein nomadisierendes Label ohne festes Haus, das sich auf die Durchführung und Organisation von überwiegend ortsspezifischen Projekten mit internationaler Beteiligung spezialisiert. Dadurch sind zahlreiche Kooperationen entstanden, u.a mit dem Festival off Limits. Poetische und spektakulär außergewöhnliche Projekte fanden in den letzten Jahren u.a. auf Friedhöfen und Parks, in Kirchen und Hotels, einer Kleingartenanlage, innerhalb eines Geschäfts- und Wohnblock statt. Künstlerischer Leiter ist der Regisseur, Autor, Schauspieler und Festivalleiter Rolf Dennemann, Mitglied des Vorstandes des Verbands Freie Darstellende Künste in NRW.

Premiere:
SA 24.11.2018 um 20 Uhr
Eintritt Premiere: VVK 15€ / 8 € erm.
AK 17 € / 10 € erm.
Ort: Theater im Depot

Mit: Ismael Monagas, Cynthia Scholz, Anna Hauke, Rezan Kanat, Uwe Lagoda, Photini Meletiadis
Leitung: Rolf Dennemann, Beate Conze

Tickets gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0231 / 9822336 (AB) oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Informationen zu Kartenvorbestellungen sowie unsere AGBs finden Sie hier.

Bei Erwerb der Karten über Vorverkaufsstellen sowie bei einer Online-Buchung über das Eventim Ticketsystem können Systemgebühren anfallen.

 
 

 

Telefon
0231 / 982 120
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
facebook

 

 

 

 

Powered by iCagenda