B.A. BITCHES - KOMPLOTT LEGAL

Theater
Datum: Freitag, 21. April 2017 20:00

Ort: Theater im Depot

B.A. BITCHES
KOMPLOTT LEGAL

Wir sind jung – im Hier und Jetzt –
wir sind wild – manchmal –
wir wollen doch nur spielen!
wir machen politisches Theater. Wen interessierts?

Wir gründen ein Theaterkollektiv und wollen die Bretter unserer Stadt stürmen! Doch wie kommt man da rauf? Wie viele Steine knallen uns vor die Füße, wie lange arbeiten wir für umsonst, für die Kunst, für unsere Selbstverwirklichung?
Wir sind mutig, wir sind leistungsstark, wir scheuen kein Risiko, wir machen politisches Theater. Wen interessierts?

Zwei junge Damen auf dem Weg zum Bachelor beleuchten ihr Leben im Off-Theater, das B.A.-Universitätsleben und ihr Leben im Umbruch vom Studium in den Beruf mit der Suche nach sinnvoller politischer Auseinandersetzung im Hier und Jetzt. Was treibt die beiden an?
In einer Welt voller Zerstörung, kriegerischer Auseinandersetzungen und wachsendem Hass stellt sich die Frage: was kann ich tun, wie soll mein eigenes Leben verlaufen, wie wichtig ist Erfolg, wie finde ich meine persönliche Erfüllung? Was macht eine B.A.-Bitch heute aus? Und was ist eine Bitch im feministischen Sinne?

"Regel Nummer 5: Be a real bitch!
Ein Wort wie bitch oder Miststück handelt von Macht. Es wird mit Ehrfurcht oder Zorn ausgesprochen und bezieht sich auf Frauen, die sich ihr Bild von der Welt gemacht und entschieden haben, sich zu nehmen, was sie wollen. Das gilt allzu oft als etwas Schlechtes. Frauen werden dazu erzogen, anderen den Vortritt zu lassen. Also holen wir uns das Wort zurück."
(aus: Nadja Tolokonnikowa: Anleitung für eine Revolution)


Eine Produktion von KomplottLegal in Zusammenarbeit mit dem Theater im Depot Dortmund

Trailer


Vorstellungen:

FR 21.04.2017 um 20 Uhr
SA 13.05.2017 um 20 Uhr 
Eintritt:
VVK 14 € / 8 € erm.
AK 16 € / 10 € erm.
Regie / Produktion:
Isabel Stahl
Mit:
Lioba Sombetzki & Fatima Talalini
Ausstattung:
Theresa Mielich
Dramaturgie / Grafik:
Christine Köck

Gefördert durch das Kultubüro Dortmund und die Rosa Luxemburg Stiftung NRW. 



 

 

Telefon
0231 / 982 120
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
facebook

 

 

 

 

Powered by iCagenda